Mittwoch, 23. August 2017

AWS: Zurück aus dem Urlaub und im Urlaub mit Frau Lizzy

 Seit vorgestern Abend sind wir wieder zurück aus dem Urlaub.
Zehn Tage Zypern/Griechenland bei bestem Wetter, tollem Hotel, gutem Essen, Badespaß.
Wir haben mit dem kleinen Mann stundenlang im Meer oder Pool gespielt, am Strand die tollsten Burgen gebaut und wenn er geschlafen hat, konnte ich unfassbar viele Bücher lesen.
Ich habe schon immer gerne gelesen, aber dieses Hobby stark vernachlässigt. Abends bin ich oft zu müde, tagsüber ist zu viel zu tun. So habe ich es sehr genossen und in den zehn Tagen 7 dicke Bücher durchgearbeitet.
 Vor dem Urlaub hatte ich noch in zahlreichen Nachtarbeiten Gelegenheit, etwas für die Urlaubsgarderobe zu tun. Ich habe mich unter anderem an Frau Lizzy erinnert und dass ich diesen Schnitt schon lange einmal wieder nähen wollte.
Der Schnitt eignet sich besonders bei Streifenstoffen und zum Glück lagern zahlreiche Streifen in meinem Bestand.
Frau Lizzy besteht aus nur einem einzigen Schnittteil, welches zugegebenermaßen erst mal etwas merkwürdig aussieht. Man muss sich entscheiden, ob die Naht vorne oder hinten liegen soll und kann so bei Streifen einen tollen Hingucker erzeugen.
Wie ihr seht, habe ich mich für die Naht vorne entschieden.
Das Stoffmuster läuft an der Naht diagonal zu, so entsteht ein toller V-Effekt. Die Ärmelsäume und den Ausschnitt habe einfach nach innen geklappt und mit der Cover gesäumt. Es braucht also weder Bündchen noch Beleg.
Ich widme mich jetzt wieder den weniger angenehmen Dingen nach dem Urlaub: Wäsche waschen, trocken, falten, bügeln...Aber gut erholt ist das ja kein Problem. 

Schnitt: Frau Lizzy von Schnittreif und Fritzi
Schwierigkeitsgrad: einfach
Zeitdauer: 1 Stunde inklusive Zuschnit
Stoff: Stripes Jersey, Vanilla Blue
sponsored by Nosh, vielen Dank! Ihr kriegt den Stoff hier bei Nosh


Samstag, 12. August 2017

Penny Dress around the world (Blog-Tour) mit Gewinnspiel!


Heute ist ein aufregender Tag.

Ich nehme an meiner ersten richtigen Blog-Tour teil und es ist der erste zweisprachige Post.

Bitte verzeiht also ein holpriges Englisch.

Today is an exciting day.I participate in my first real blog tour and it is the first bilingual post.So pleaseforgive a bumpy English.


Bettina alias Stahlarbeit hat uns eingeladen, in einer netten Runde das Penny Dress zu nähen. Das Penny Dress ist ein englischer Schnitt und stammt von Sew Over It. In dieser gemütlichen Gruppe sind unendlich viele talentierte Bloggerinnen, die international tätig sind. Ich bin ja doch häufiger in meiner deutschen Blase unterwegs und bin hier schon mit dem Schnittmusterangebot überfordert. Ich gucke dann nicht noch durch alle internationalen Shops.Wenn aber andere nette Menschen für mich stöbern und mir den Schnitt zeigen, bin ich gerne dabei.

Bettina alias Stahlarbeit has invited us to sew the Penny Dress in a nice group ow sewing bloggers.The Penny Dress is an English pattern and is designed by Sew Over It.In this cozy group are many talented bloggers, who are activeinternationally. I am more often in my German blogger bubble and I am already overstrained with the german offer of different patterns. I do not look through all the international shops.But if other nice people rummage for me and show me the pattern, I am happy and participate.


Beim Penny Dress handelt es sich um ein Blusenkleid mit Kragen, Knopfleiste und schwingendem Rock. Es ist für mich ein ideales Kleid für das Büro, wenn nicht…

Beim Stoff habe ich nicht die perfekte Wahl getroffen. Der Stoff ist etwas zu  durchsichtig. Mit hautfarbener Unterwäsche ist es aber tragbar. Der Vorteil ist natürlich, dass das Kleid so herrlich luftig ist.

The Penny Dress is a blouse dress with collar, button strip and swinging skirt. For me it is an ideal dress for the office, if not ...
I did not make the perfect fabric choice. The fabric is too transparent. With skin-colored underwear, however, it is wearable. The advantage is, of course, that the dress is so wonderfully airy.

Ich habe das Oberteil ohne Änderungen in Größe 10 genäht. Von den Maßen wäre ich noch größer gewesen, aber ich bin froh, mich für die 10 entschieden zu haben. Das Rockteil habe ich weniger schwingend zugeschnitten, da mein Stoff nicht breit genug lag. Ich wollte aber nicht in neuen Stoff investieren. In die Taille wird ein Gummi eingezogen. Zusätzliches Highlight bietet natürlich ein Gürtel.

I have sewn the top without changes in size 10. I'm glad that I decided sewing in size 10 and not bigger.The skirt part I have cut less swinging, since my fabric was not wide enough. But I did not want to invest in new material.A rubber is drawn into the waist. A further highlight is of course a belt.


Ich tauche wieder ab in meinen Sommermodus.Ich bin unendlich müde und kaputt durch zu viele Aufgaben und Hausbau.Nähen muss geradehintenangestelltwerden.

I dive back into my summer mode.I am endlessly tired by too many tasks and house building. Sewing must be done straight back.


Heute ist der Abschluss der Penny Dress Tour! Klickt euch bitte noch bei allen anderen famosen Blogerinnen durch! Ihr findet unsere Kleider auch auf Instagram unter dem Hashtag #pennydressaroundtheworld.
 Today is the end of the Penny Dress Tour! Please click to all other good bloggers! You will 
 also find all Penny Dresses on Instagram via hashtag #pennydressaroundtheworld.

5 von euch können auch einen Schnitt von SewOverIt gewinne; klickt einfach hier.
5 of you can win the pattern from SewOverIt; please klick here.
 
 
 Stoff/Fabric: Atelier Brunette

Ich wünsche euch tolle Tage und liebe Grüße!
I wish you great days and best wishes!

Freitag, 21. Juli 2017

Pepe und Mr. Pepe

 Unser Kind ist ein Draußenkind. Seit er selbst die Haustür öffnen kann, kann das durchaus problematisch werden. "Mama, ich gehe jetzt raus. Tschüss." Und ich stehe dann unter der Dusche oder sitze auf Toilette oder mache sonst was...und fange dann an zu flitzen.
Naja, wenn man es weiß, kann man ja abschließen. ;-)
 Draußen wird dann alles mögliche getrieben: Bobby Car fahren, Laufrad fahren, Spielplatz, mit uns zusammen Fahrrad fahren im Kindersitz, Schnecken beobachten, Flugzeuge bestaunen...es ist einfach schön.
 Ich habe es ja gestern schon geschrieben: Familienzeit ist wichtig, Familie ist großartig. Klar, manchmal bin ich sehr gerne alleine. Oder freue mich, wenn ich mich ins Nähzimmer zurückziehen kann. Aber genau so schön ist es dann auch, wenn wir wieder zusammen etwas unternehmen können.
 Als wir neulich eine Radtour unternommen haben, wollte ich das mit Fotografieren verbinden. Alle drei im Partnerlook. Wir wurden wirklich komisch angeguckt. Zurecht. Gestern habt ihr uns alle drei zusammen im Bild gesehen. Im Normalfall werden wir so wohl nicht durch die Stadt spazieren. Aber für jeden einzeln finde ich die T-Shirts klasse.
 Meine Männer tragen beide Pepe und Mister Pepe von Mialuna. 
Bei Maria gibt es diese Woche große Rabattaktion:

* Pepe & Mr. Pepe

* Haven & Mr. Haven

* Rosalie & Lady Rosalie & Big Lady Rosalie

* Kenya & Lady Kenya & Big Lady Kenya

* Amalya & Lady Amalya & Big Lady Amalya

Alle diese Schnitte sind für 20 % weniger im Shop erhältlich und zwar noch bis Sonntag. 
Die Stoffe sind wieder Nosh. Mit schwarz-grau konnte ich den Mann sofort locken. Natürlich nicht mit allen schwarz-grauen Stoffen. Die Streifen müssen alle gleich groß sein, aber nicht zu groß. Aber auch nicht zu klein. Es ist kompliziert. Und immmer wieder schön, wenn dann ein Stoff gefällt.
Schnitt: Pepe und Mr. Pepe von Mialuna
(wurde zum Designbeispiel nähen zur Verfügung gestellt)
Schwierigkeitsgrad: einfach

Zeitdauer: 2,5 Stunden inklusive Zuschnitt für beide Shirts
Stoff: Midi Stripes Jersey, Black-Mel. Gray (Stoff liegt mit 175-180 cm sehr breit. Herrlich, was man dann alles rauskriegt)
sponsored by Nosh, vielen Dank! Ihr kriegt den Stoff hier bei Nosh

Donnerstag, 20. Juli 2017

RUMS #29/17: Streifenparty-Partnerlook (Kitsch hoch drei!)

 Heute wird es kitschig, richtig kitschig. Familie Hasemann im Partnerlook. Alle drei Shirts aus dem gleichen Stoff. Die Männer tragen sogar den gleichen Schnitt (zeige ich euch morgen noch genauer) und ich habe wieder Frau Josy aus meinem Schnittmuster-Ordner gezogen.
 Und dann haben wir die Shirts sogar alle an einem Tag angezogen; für die Fotos. Und haben uns ins Getreidefeld gestellt. Geht es noch schlimmer? ;-) Aber hey, wir fühlen uns alle sehr wohl in unseren Shirts. Sehr wohl. Und künftig werden wir die Shirts dann schön getrennt anziehen. Ich kann das ja auch steuern mit meinem Wäsche waschen.
Meine Shorts habe ich euch schon mal gezeigt; eine Julika.
 FrauJosy ist ein körpernah geschnittenes Sommershirt mit rundem Ausschnitt, Raglannähten und einem Aufschlag am breiten Träger. Es lädt zum kombinieren und experimentieren ein. Ob Colour-Blocking, Mustermix oder ganz schlicht und einfarbig, mit FrauJosy hast du ein Shirt, das dich über viele Sommer begleiten wird. Entdecke deine FrauJosy immer wieder neu!
Ruck Zuck genäht mit der ausführlich bebilderten Nähanleitung. Schritt für Schritt bis zum fertigen Stück."
Ich schätze es sehr, wenn ich bei einem Schnitt schon vorher weiß, dass er bei mir gut sitzt und ich keine Änderungen mehr vornehmen muss. Klar, es ist immer toll, was neues auszuprobieren, aber manchmal ist es das beste, zu bewährtem zu greifen. Für ein Erfolgserlebnis.
Mal sehen, wieviel Nähzeit in den nächsten Monaten übrig bleibt. Es ist bereits ein sehr tiefes Loch im Grundstück gebuddelt. Wahnsinn, es gibt jeden Tag was zu gucken. 
Schnitt:Frau Josy von Schnittreif und Fritzi
Schwierigkeitsgrad: einfach

Zeitdauer: 1,5 Stunden inklusive Zuschnit
Stoff: Midi Stripes Jersey, Black-Mel. Gray (Stoff liegt mit 175-180 cm sehr breit. Herrlich, was man dann alles rauskriegt)
Ich hatte 1,5 m und habe drei Shirts daraus nähen können!
sponsored by Nosh, vielen Dank! Ihr kriegt den Stoff hier bei Nosh

Donnerstag, 13. Juli 2017

RUMS #28/17: Biscayne Blouse mit Oceanside Pants (Näh-Connection Frauenpaket)

 Manche haben es vielleicht bei Instagram gesehen: unser Hausbau hat gestartet. Voll verrückt. Es gibt kein Zurück mehr. Es ist schon echt etwas beknackt. Ich wollte nie in Kulmbach bleiben, unbedingt zurück in den Norden und jetzt baue ich hier ein Haus. Egal. Es wird bestimmt schön. ;-)

 Bedingt durch den Hausbau habe ich leider viel weniger nähen können als ich wollte. Wovon ich rede? Von Annikas tollem Frauenpaket, welches es seit Montag gibt.

Das Paket besteht aus verschiedenen Schnitten; Kleid, Bluse, Hose, es ist für jeden was dabei.

 Ich zeige euch heute die Oceanside Pants in der kurzen Version sowie eine passende BiscayneBlouse. Kurze Hosen sind immer noch Mangelware bei mir. Ich wollte zwar schon etliche Varianten nähen, aber die Zeit, die Zeit. Die Oceanside Pants ist schnell genäht und verbraucht in der kurzen Variante wahrlich nicht viel Stoff. Das Highlight sind die aufgesetzten Taschen mit Knopf. Ohne Taschen komme ich nicht so gut klar, daher habe ich sie natürlich genäht. Beim Bund habe ich etwas angepasst. ich habe das Gummiband komplett eingezogen, da ich leider eine etwas zu große Größe gewählt habe (aber lieber so als zu klein) und zusätzlich eine Kordel. Statt Knopfloch habe ich zwei Ösen eingeschlagen. Der Stoff ist dünner gebatikter Jeansstoff und trägt sich sehr angenehm.

 Die Biscayne Bluse ist aus Batist genäht, hat keine Ärmel und eigentlich eine verdeckte Knopfleiste. Da aber die roten Knöpfe herumlagen und sie sehr gut zum Stoff gepasst haben, habe ich mich kurzerhand für eine sichtbare Knopfleiste entschieden.

 Die Bluse wird mit französischen Nähten gearbeitet und hat daher auch ein sehr schickes Innenleben. Am Vorderteil beim Kragen und am Rücken wird der Stoff leicht eingekräuselt.
 Der Saum ist leicht geschwungen, was ich sehr gerne mag. Die Armausschnitte werden mit Schrägband eingefasst, wobei ich in meinem Fall das Schrägband selbst hergestellt habe, damit der Stoff dazu passt. Die Tasche ist eine Eingrifftasche und gar nicht schwer zu nähen. Wer darauf keine Lust hat, kann auch einfach eine Tasche aufsetzen.
 Das Paket besteht wie gesagt aus mehr Schnitten als diesen beiden. Aus noch ganz geheimen Stoffen habe ich das Farrah Dress sowie das Pony Tank genäht. Und was soll ich sagen?
 Ich bin glücklich. Auch ganz tolle Schnitte, die ich euch wärmstens empfehlen kann!

Annika hat ein tolles Lookbook kreiert, in dem ihr eine geballte Ladung Kreativität findet!

Viel Spaß beim Nähen. Der Sommer ist ja noch lang und hoffentlich kommt bald wieder besseres Wetter.
Da hier auch ordentlich rot vertreten ist, wird die Bluse auch mein Beitrag der 12 colors of handmade fashion für Juli.

Schwierigkeitsgrad: einfach (Hose) bis mittel (Bluse)

Zeitdauer: 5 Stunden inklusive Zuschnitt
Stoff: Eulenmeisterei, Die Komplizin